Montag, 15. Juli 2013

Der Retrohobel

War mal mit meinem Schwesterherz in meinem Schrauberkeller und sie guckte sich so um und plötzlich überkam sie der Wunsch nach einem Mountainbike. Kein Problem ich hätte da noch `nen hübschen 90er Reynolds-Rahmen.
Und den Rest find ich auch noch. Nachdem ich sie davon überzeugt hatte das Ding nicht in Schwarz umlackieren zu müssen hat sie natürlich noch ein paar Ansprüche gestellt, aber das war es mir wert diese wundervollen Schriftzüge zu erhalten: "Sir Lancelot - Excalibur".
Paar Teile waren noch zu bestellen: neues Tretlager, die gewünschten gelben Bowdenzughüllen, neuer Lenker, Schläuche Sattelklemmschraube, neue Kette, neue Griffe. Außerdem musste ich fürs Tretlager nochmal das Gewinde nachschneiden lassen. 
Ich hatte noch die komplette Shimano Exage200 Gruppe mit den alten Cantis und die Alesa Laufräder mit 7-fach Steckritzle.
Den Steuersatz hab ich nochmal komplett auseinander gebastelt um ihn  zu fetten.
Die alte Sattelstütze und den Vorbau von Humpert waren auch noch aufzufinden.
Neue Bremszüge neue Schaltzüge natürlich inklusive Hüllen und die neue Kette.
Die Cantis sind ja von Haus aus nicht schwer einzustellen und irgendwie viel es mir auch leichter die alte Schaltung neu einzustellen es es bei neuen oft ist. 
Im Endeffekt stand zur Wahl ob ich aus dem alten Rahmen ein modernes Rad mache oder ob ich es mit den fast original Teilen wieder aufbauen und rein optisch finde ich habe ich mich fürs richtige entschieden und das Teil 90er-Style gelassen und es rennt alles wunderbar!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen